« 2018 »

12.09.18: Kunst im Haus der Ärzte

Am Mittwoch,  12. September 2018, findet in den Räumen der Ärztekammer die Vernissage zur Auststellung "August Clüsserath -Arbeiten auf Papier von 1950 bis 1966" statt. Beginn ist um 18.00 Uhr.

One Health III am 1. September

Am Samstag, 01. September 2018, findet zum dritten Mal eine gemeinsame Fortbildungsveranstaltung der Ärztekammer des Saarlandes und der Tierärztekammer des Saarlandes statt.
Im Mittelpunkt des Klinischen Wochenendes stehen aktuelle Zoonosen aus der Sicht der Human- und Veterinärmedizin.

Ombudsstelle der Ärztekammer des Saarlandes

Beratungsstelle für ratsuchende Kolleginnen und Kollegen ist neu aufgestellt

Die Ombudsstelle als anonyme Beratungsstelle für alle Ärztinnen und Ärzte im Saarland existiert bereits seit über zehn Jahren. Die Einrichtung ging auf eine Entschließung des 104. Deutschen Ärztetages im Jahr 2001 zurück und sollte damals in erster Linie eine kollegiale Beratung für anfragende Kolleginnen und Kollegen „gegen Überlastung und Ausbeutung der Arbeitskraft von Ärztinnen und Ärzten“ ermöglichen. Neben dem langjährigen Ombudsmann Dr. Kurt Faßbender wird künftig Sanitätsrätin Dr. Petra Ullmann als Ombudsfrau und Ansprechpartnerin ebenfalls zur Verfügung stehen.

Hinweis: 5. Saarländischer Medizinrechtstag

Am Samstag, 01. Dezember 2018, findet der diesjährige Saarländische Medizinrechtstag statt. Die Fortbildungsveranstaltung für Ärzte und Fachanwälte findet ab 9.00 Uhr im Haus der Ärzte statt.

Mehr zu den Themen erfahren Sie hier und das Programm steht auch als PDF zum Download für Sie bereit.

Zeugnisse für Medizinische Fachangestellte

Es ist wieder geschafft. Mit dem erfolgreichen Abschluss ihrer dreijährigen Ausbildung haben insgesamt 119 Medizinische Fachangestellte (MFA) die Grundlage für ein erfolgreiches Berufsleben gelegt. Die feierliche Zeugnisübergabe fand am 20. Juni 2018 im Haus der Ärzte statt.

(PM): Finger weg von Drogen

Berlin, Saarbrücken. „Finger weg von jeglichen Drogen.“ Dazu ruft Sanitätsrat Dr. Josef Mischo in seiner Funktion als Vorsitzender der Bundesärztekammer-Arbeitsgruppe „Sucht und Drogen“ anlässlich des heutigen Welt-Drogentages auf. Das gelte für sogenannte legale Drogen wie Tabak und erst recht für illegale Substanzen. Dabei solle auch der Konsum von Cannabis nicht verharmlost werden. „Je jünger die Konsumenten, desto schwerwiegender die Folgen“, sagt Kammerpräsident Mischo.